Ein (Viertel-)Quadratkilometer Deutschland

Möglichkeiten der Naturfotografie auf engstem Raum

Es hat sich allmählich herumgesprochen, dass Naturfotografie kein Synonym für aufwändige Fotosafaris in möglichst exotische Länder ist. Natur umgibt uns selbst in urbanen Ballungszentren, man muss sich da oft nur etwas mehr Mühe geben sie zu finden. Dann aber offenbart sich nahezu überall eine Fülle von Motiven aus allen Bereichen. Hans-Peter Schaub demonstriert am Beispiel eines etwa einen Quadratkilometer großen Gebietes, einer Flussaue inmitten der westfälischen Großstadt Hamm, was auch in auf den ersten Blick wenig spektakulären Landschaften naturfotografisch möglich ist. Naturfotografie geht überall, sobald man es schafft, sich auf die jeweiligen Gegebenheiten einzulassen, sich auf ein Gebiet konzentriert und dieses dann so oft wie möglich erkundet. In seinem abwechslungsreichen Vortrag zeigt er action-reiche Tier- und stille Makroaufnahmen ebenso wie von mal mehr, mal weniger dramatischen Lichtstimmungen dominierte Landschaftsbilder.

Dauer ca. 60 min