Workshop: Tierfotografie im Zoo

Drei volle Tage Tiere fotografieren im Allwetterzoo Münster

Rotscheitelmangaben haben ein Kaninchen gefangen. Nach intensiver Inspektion seitens der Jäger, kann das bedauernswerter Karnickel aber wieder entkommen.

17. bis 19. August 2018

– 1 freier Platz –

Drei Tage lang können die Teilnehmer von morgens 8 Uhr bis Sonnenuntergang im Münsteraner Allwetterzoo fotografieren. Wir werden, wie in den Jahren zuvor, immer bereits mindestens eine Stunde vor Zoo-Öffnung die Gelegenheit haben, die zahlreichen in meist sehr schön angelegten, tier- und fotofreundlichen Gehegen untergebrachten Zoobewohner zu beobachten und ins Bild zu setzen. Wir treffen uns dazu jeweils um 7.45 Uhr am Haupteingang des Zoos. Bereits am ersten Tag beginnen wir direkt mit dem Fotografieren, denn morgens ist üblicherweise das Licht sehr schön und natürlich wollen wir das keinesfalls verpassen. Nach dem ersten Fotoerlebnis treffen wir uns dann in der Zooschule. Es folgt eine fundierte Einführung in die Fotografie in Zoos und Wildgehegen, illustriert mit zahlreichen Bildbeispielen. Anschließend können sich die Teilnehmer wieder der fotografischen Praxis widmen oder aber auch einen kleinen Ausflug in Münsters attraktive Innenstadt unternehmen. Ab 16 Uhr geht’s dann wieder gemeinsam weiter. Am Samstag und Sonntag werden in der hinsichtlich des Lichts weniger attraktiven Tageszeit (zwischen 11 und 14 Uhr) die Ergebnisse besprochen und analysiert. So besteht immer direkt die Gelegenheit – so die tierischen Modelle kooperieren – die aus den Bildbesprechungen resultierenden Ideen praktisch umzusetzen. Am Sonntagnachmittag erfolgt etwa zwischen 12 und 16 Uhr (mit Pause) eine ausführliche Abschlussbesprechung. Danach kann noch einmal fotografiert werden. Die Teilnehmer erhalten einen Eintrittsausweis, der es ihnen ermöglicht, innerhalb der drei Tage beliebig oft den Zoo zu verlassen und wieder zu betreten. In diesem Fotoworkshop liegt der Schwerpunkt auf der Fotopraxis und Bildgestaltung. Es besteht im Rahmen des volle drei Tage dauernden Workshops reichlich Gelegenheit, detailliert auf individuelle Fragen und Anliegen einzugehen. 

   

Themen: 
 

  • Technische Grundlagen der Tierfotografie (Brennweiten und andere Hilfsmittel) 
 
  • Strategien für gute Tierbilder im Zoo 
  • Bildaufbau, Bildgestaltung, der Umgang mit Licht und Belichtung 
 
  • Tierporträt, Verhaltensstudien, Experimente 
 
  • Auswertung und ausführliche Analyse der Ergebnisse 
 

Teilnehmerzahl mindestens 5 bis maximal 8. Der Kurs kostet 375 € pro Teilnehmer. Darin enthalten sind neben der fachlichen Betreuung, Eintrittsgebühren, digitale Kursunterlagen, nicht aber Anreise, Verpflegung und Unterkunft. Die Teilnehmer sollten ihren eigenen Laptop mitbringen. 

Anmeldung per E-Mail oder telefonisch bei mir