Waldorfweg 41 | 59063 Hamm +49 2381 541404 +49 171 2845 375 E-Mail schreiben




Herbstwald und Wasserfälle

Landschaftsfotografie im Nordschwarzwald

Der abgelegene Wildsee, ein für den Nordschwarzwald typischer, eiszeitlicher Karsee, ist eines der Ziele unserer Fotoexkursionen.

3. bis 6. November 2022

Teilnehmerzahl: 8 | Freie Plätze: 0

Der Nordschwarzwald zwischen Bühlertal und dem höchsten Berg des Nordschwarzwaldes, der Hornisgrinde, bietet eine große Vielfalt höchst unterschiedlicher Landschaftsformen. Vom tiefen, dunklen, von dichten Nadelwäldern umgebenen eiszeitlichen Karsee, über karge, heideähnliche Hochflächen, herbstlich verfärbte Wälder in den tieferen Lagen bis hin zu steil eingeschnittenen Schluchten mit rauschenden Bächen und Wasserfällen reicht das Spektrum. Aufgrund der beachtlichen Höhenunterschiede ist der Spätherbst hier von besonderem Reiz. Während man in den Hochlagen zuweilen schon mit Schnee zu rechnen hat, erreicht die Laubfärbung in den sich zum Oberrheingraben öffnenden, geschützten Tälern oft dann erst ihren Höhepunkt.

Was erwartet Sie? An diesem Wochenende werde ich Sie mit den vielfältigen Aspekten dieser faszinierenden Landschaft vertraut machen. Im Schwarzwald geboren und aufgewachsen, kenne ich mich hier recht gut aus und führe Sie auch an Stellen abseits vielbegangener Touristenpfade. Dabei gibt es zahlreiche Tipps zur Umsetzung kreativer Bildideen und zum optimalen Einsatz unterschiedlicher Objektive sowie von Hilfsmitteln wie Pol- oder Grauverlaufsfilter und Stativ. Auch die optimale Belichtung unter Nutzung des Histogramms wird ausführlich erläutert und gleich in der Praxis umgesetzt.

Der Kurs findet rund um den Ort Ottenhöfen statt. Auf verschiedenen Exkursionen werden unterschiedliche Landschaftstypen wie Bergbäche und Wasserfälle, Karseen und Wälder erkundet. 

Sehr wichtig: Die Teilnehmer sollten trittsicher sein und über eine einigermaßen gute Kondition verfügen, da die Wege zuweilen schmal, steil und steinig sind. 

Das werden Sie lernen:

  • Das Sehen und Analysieren von Licht und Lichtstimmungen sowie den gestalterischen Umgang mit fließendem Wasser
  • Bildgestaltung in der Landschaftsfotografie unter Nutzung unterschiedlicher Brennweiten, Blenden und Belichtungszeiten.
  • Den Einsatz von Filtern in der Landschaftsfotografie
  • Optimale Belichtung mithilfe der Histogramm-Funktion
  • Den Einsatz experimenteller Methoden wie gezielten Verwacklungen, Doppelbelichtungen, Zoomeffekten, Wischern.
  • Den Einsatz von Smartphone-Apps zur Planung von Landschaftsaufnahmen
  • Aufgrund der geringen Gruppengröße besteht zudem die Möglichkeit, im Laufe des Workshops auf individuelle Interessen der einzelnen Teilnehmer einzugehen.

Das sollten Sie mitbringen:

  • Eine Digitalkamera (egal welchen Typs und welcher Marke)
  • Bei Spiegelreflex- oder spiegellosen Systemkameras: Objektive vom Weitwinkel bis zum Telebereich. Ideal wäre, wenn Sie den Bereich von etwa 16 bis 300 mm, wenigstens aber 24 bis 200 mm abdecken könnten (kleinbildäquivalent), zum Beispiel mit drei Zooms 16-35 mm | 24-70 mm | 70-300 mm
  • Wenn vorhanden: Polfilter, Neutralgraufilter (z. B. ND 1,8), Infrarotfilter, Grauverlaufsfilter (ND 0,6 oder ND 0,9)
  • Stativ (kann bei Bedarf auch ausgeliehen werden, bitte bei Anmeldung angeben)
  • Leere Speicherkarten | Ersatzakkus + Ladegerät
  • Regenschutz für die Kamera (wir werden bei jedem Wetter fotografieren)
  • Gutes, eingelaufenes Schuhwerk (wir werden längere Wanderungen mit dem Fotogepäck unternehmen)
  • Notebook + Netzteil (idealerweise mit installiertem Photoshop Lightroom) + Kartenlesegerät (falls nicht im Notebook integriert)
  • Regenjacke, Kopfbedeckung, Wasserflasche, Taschenlampe

Teilnehmerzahl: mindestens 4, maximal 8. 
Die Kursgebühr beträgt 475 €. Sie umfasst die Betreuung durch den Kursleiter, digitale Kursunterlagen sowie die Abendmahlzeiten im Hotel Sternen. Ich empfehle, dort auch das Zimmer zu buchen (dann bitte angeben, dass Sie an dem Workshop teilnehmen). Anfahrt, Übernachtung und Frühstück sind nicht im Preis enthalten. Bei Interesse oder wenn Sie noch Fragen zu diesem Workshop haben, senden Sie mir eine E-Mail oder rufen mich an: 0171 2845 375